"Entführung durch Außerirdische" - theoretische Erklärung eines Phantom-Phänomens

Zur Erklärung des Phänomens ,Entführungen durch Außerirdische' sind in den letzten zehn Jahren verschiedenste wissenschaftliche Hypothesen formuliert worden. Die bislang größte Erklärungskraft besaß dabei die These, nach der die Entführungserinnerungen einen Spezialfall des False-Memory-Syndroms darstellen. Auch diese, auf iatrogene Prozesse abstellende Erklärung hat jedoch Defizite hinsichtlich des kollektiven Status des Phänomens. Diese Defizite erforderten eine nähere Untersuchung der fiktionalen und dokumentarischen Medienformate, in denen die Entführungserzählung sozial verbreitet wird.

Die Integration aktueller medienwissenschaftlicher Befunde in die False-Memory-Hypothese führte zu einem neuartigen multifaktoriellen Modell zur Erklärung der Entführungen. Die Erklärung des Entführungsphänomens als Ergebnis des historischen Zusammentreffens eines massenmedial prozessierten Deutungsmusters mit einer verbreiteten psychotherapeutischen Praxisform schließt nicht aus, dass einige der Betroffenen tatsächlich ganz außergewöhnliche Erfahrungen gemacht haben, die mit herkömmlichen wissenschaftlichen Modellen nur schwer zu erklären sind. Das vorgelegte Modell will solche Erklärungen im Einzelfall nicht zurückweisen - und kann dies auch gar nicht. Es zeigt aber, dass zur Erklärung des Phänomens anomalistische Vorannahmen oder der Rückgriff auf die äußerst unwahrscheinliche Möglichkeit des realen Kontakts mit Außerirdischen nicht notwendig sind.

Projektleiter/Bearbeiter: PD Dr. Michael Schetsche

Ausgewählte Publikationen:

Michael Schetsche & Martin Engelbrecht (Hrsg.): Von Menschen und Außerirdischen. Transterrestrische Begegnungen im Spiegel der Kulturwissenschaft. Bielefeld: transcript 2008 (ISBN 978-899-855-1).

Michael Schetsche (2001): Erklärungen des Unerklärlichen. In: Zeitschrift für Anomalistik 1, S. 53-58.

Michael Schetsche (2000): Wissenssoziologie sozialer Probleme. Grundlegung einer relativistischen Problemtheorie. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Michael Schetsche (1998): Reale und virtuelle Probleme. In: Berliner Journal für Soziologie 8, S. 223-244.

Michael Schetsche (1997): "Entführungen durch Außerirdische"- ein ganz irdisches Deutungsmuster. In: Soziale Wirklichkeit 1 (3-4), S. 259-277.

© 2007 IGPP  (impressum) Stand: 5.8.2008